Nicht die Liebe scheitert. Wir scheitern vor der Liebe

Nicht die Liebe scheitert. Wir scheitern vor der Liebe
(Michael Rumpf)

Wer davon ausgeht, das wir alle grundsätzlich faul, arbeitsunwillig und egoistisch sind, wird ein Umfeld schaffen, indem wir andere kontrollieren, unterdrücken und bevormunden. Und genau dadurch werden Menschen letztlich krank.

Betrachten wir einander stattdessen mit Liebe, lautet die Devise: einander fördern, stärken und unterstützen. So entsteht eine Gemeinschaft, in der mit Freude gearbeitet und füreinander gesorgt wird.

Wenn diese Sinnesänderung oder Einstellung nicht sofort funktioniert, dann ist nicht die Liebe gescheitert, sondern wir, die noch viel dazu zu lernen haben.

Schmerzendes Wort

“Mag ein bitteres Wort auch schmerzen, schreib es in den flüchtigen Wind, als dann denke in deinem Herzen, es war nur ein Menschenkind”

Wie leich kann es heute aufgrund unserer Unvollkommenheit passieren, dass wir unachtsam ein falsches Wort sagen. Die Liebe wird uns veranlassen, so etwas bei unseren Brüdern zuzudecken (Spr. 18:1).